Informationszentrum Donnersberghaus Dannenfels

Mit einer Höhe von 687 Metern ist der Donnersberg der größte Berg in Rheinland-Pfalz. Wer sich über die Geschichte der Entstehung und Besiedlung des Berges informieren möchte, sollte im Informationszentrum Donnersberghaus vorbeischauen. Bereits die Kelten siedelten sich hier zwei Jahrhunderte v. Chr. an und hinterließen ihre Spuren, die heute im Museum zu besichtigen sind. Modelle, Rekonstruktionen und Schautafeln würdigen die kulturellen Auswirkungen der Kelten in dieser Region. Auch für die nachfolgenden Jahrhunderte und Generationen verlor der Berg nichts von seiner Bedeutung, wie besonders die Burgen des Mittelalters beweisen: Dannenfels, Wildenstein, Hohenfels und Falkenstein, die heute noch als Ruinen zu besichtigen sind. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Darstellung der Entstehung des Donnersberges. Geologische und mineralogische Funde sowie ein plastisches Modell bieten einen interessanten Einblick in die Beschaffenheit des Berges. Auch die einheimische Pflanzen- und Tierwelt hat ihren Platz im Informationszentrum gefunden und gibt einen anschaulichen Überblick über Flora und Fauna der Region. Daneben dokumentiert das Informationszentrum Donnersberghaus die für den Pfälzer Wald prägende Waldwirtschaft und Jagd. Darüber hinaus zeigt es anhand von Originalakten, Verträgen aus dem 18. und 19. Jahrhundert sowie Fotografien seit den 1950er Jahren die Dorfentwicklung von Dannenfels.

Kontakt

Informationszentrum Donnersberghaus
Oberstraße 4
67814 Dannenfels
Tel: 06357 7447
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
Web: www.donnersbergverein.de / www.dannenfels.de 

Öffnungszeiten

Mai-Okt jeden letzten Sa/Monat 15-17 u.n.V.