Feuerwehr Winnweiler

  1. Im ersten Obergeschoss eines Gebäudes in Winnweiler hatte ein Patient einen internistischen Notfall. Der Rettungsdienst stellte fest, dass die Treppe für den Transport per Krankentrage ungeeignet war. Daher wurde die Feuerwehr mit der Drehleiter alarmiert. Der Patient wurde mit der Krankentragenhalterung auf dem Korb der Drehleiter schnell und sicher nach unten gefahren und an den […]
  2. Die von der Technischen Einsatzleitung der Stadt Kaiserslautern angeforderten Einsatzkräfte der Feuerwehr VG Winnweiler (siehe H 092) arbeiteten im Stadtgebiet insgesamt 37 Einsatzstellen ab. In erster Linie mussten überflutete Keller, Aufzugsschächte und andere Räumlichkeiten leergepumpt werden. Im Bereich der Technischen Universität wurde ein Schacht aufgeflext, damit das Wasser dort abfließen konnte. Dies diente dazu zu […]
  3. Die Feuerwehr Sippersfeld sicherte und beseitigte mit dem TSF-W eine Gefahrenstelle auf der L 394 zwischen Enkenbach-Alsenborn und Neuhemsbach. Dieser Einsatz lief parallel zu dem H 094.
  4. Die L 395 war zwischen Enkenbach-Alsenborn und Ramsen überflutet und aufgrund von Geröll sowie Verschmutzung unpassierbar. Da die Kräfte der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn in anderen Einsätzen gebunden waren, wurde die Feuerwehr Sippersfeld mit dem Vorausrüstwagen (VRW) zur Erkundung der Lage und Sicherung der Gefahrenstelle alarmiert. Die Fahrzeugbesatzung konnte die Fahrbahn so räumen, dass diese wieder befahrbar […]
  5. Auf der A 63 war zwischen der Anschlussstelle Sembach und Kaiserslautern die Fahrbahn überflutet. Es kam dadurch zu einer massiven Gefährdung des Verkehrs. Das Umweltlöschfahrzeug (ULF) sicherte mit Hilfe seiner Verkehrswarnanlage die Gefahrenstelle ab, bis die Autobahnmeisterei/LBM die Einsatzstelle und weitere Maßnahmen übernahm.  
  6. Das Stadtgebiet Kaiserslautern und das Umland wurde durch schwere Gewitter mit Starkregen getroffen. Aufgrund der Ausdehnung und Anzahl der Einsatzstellen, forderte die Berufsfeuerwehr Kaiserslautern Verstärkung aus der VG Winnweiler an. Es wurde ein Einsatzverband bestehend aus dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 2 (HLF 2), dem Gerätewagen – Unwetter und Logistik (GW-U/L), dem Mehrzweckfahrzeug 3 (MZF 3), dem Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) […]
  7. Die Feuerwehr Kaiserslautern forderte das Umweltlöschfahrzeug (ULF) der Feuerwehr Winnweiler zur Unterstützung bei einer großen Ölspur an. Diese erstreckte sich über mehrere Kilometer im Stadtgebiet. Daher wurden mehrere Einsatzabschnitte gebildet, welche jeweils Einheiten aus Kaiserslautern und das ULF der FW Winnweiler abarbeiteten.  
  8. Ein Ölfleck auf einem öffentlichen Parkplatz in Winnweiler wurde mit Ölbindemittel entfernt. Im Einsatz war der Kommandowagen mit einer Einsatzkraft.
  9. In Wartenberg-Rohrbach wurden mehrere Nester der Eichenprozessionspinnerraupe an gefahrdrohenden Stellen entfernt.
  10. Die Feuerwehren Breunigweiler, Sippersfeld und Winnweiler sowie der Rettungsdienst wurden zu einem womöglich notgelandeten Segelflieger bei Breunigweiler alarmiert. Ebenso war die Polizei auf der Anfahrt. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Segelflugzeug aufgrund mangelnder Thermik auf einer Wiese gelandet ist, dies jedoch kontrolliert und ohne Schäden oder gar Verletzungen erfolgt ist. Ein Einsatz der […]