Feuerwehr Winnweiler

  1. Zu einem eher ungewöhnlichen Einsatz wurde die Feuerwehr auf die A63 alarmiert. In Fahrtrichtung Kaiserslautern steckte zwischen Göllheim und Winnweiler ein Rettungswagen (RTW) mit einem Patienten in der einspurigen Baustelle im Stau fest. Da die Baustelle in diesem Bereich einspurig ist und über keinen Standstreifen verfügt, war es dem RTW nicht möglich schneller voran zu […]
  2. Bei der Veranstaltung „Swim & Run“ in Winnweiler wurde unter Beteiligung der Feuerwehren Breunigweiler, Münchweiler und Winnweiler ein Sicherheitswachdienst durchgeführt. Ebenfalls vor Ort war auch der Ortsverband des DRK aus Winnweiler. Es gab keine besonderen Vorkommnisse.
  3. Auf der BAB 63 verunfallte ein Kleintransporter im Bereich der Anschlussstelle Göllheim, in Fahrtrichtung Winnweiler. Aufgrund der gegenwärtigen Baustellensituation, werden bei Einsätzen auf diesem Autobahnabschnitt die Feuerwehren beider Fahrtrichtungen alarmiert. Der Einsatz der Feuerwehr Winnweiler war in diesem Fall jedoch nicht erforderlich. Die Feuerwehr Göllheim, der Rettungsdienst und die Polizei arbeiteten den Einsatz ab.
  4. In Eisenberg kam es am Friedhof neben der B47 zu einem Verkehrsunfall eines PKW. Dabei ist das Fahrzeug eine längere Strecke abseits der Straße gefahren und hat entsprechende Schäden hinterlassen. Zur Dokumentation sämtlicher Schäden und der genauen Fahrspur unterstützte die Drohneneinheit die Polizei bei der Unfallaufnahme.
  5. Am zweiten Septemberwochenende wurde auf dem Parkplatz des Schwimmbades Winnweiler eine Realbrandausbildung durchgeführt. Für die Durchführung wurde das Unternehmen „Feuercon“, welches bundesweit operiert, beauftragt. In der aus zwei mobilen Brandcontainern bestehenden Anlage führten die insgesamt 5 Ausbilder ein realitätsnahes Innenangriffstraining durch. Da Gebäudebrände immer seltener, jedoch aufgrund verschiedener Rahmenbedingungen für die Feuerwehren immer gefährlicher werden, […]
  6. Die Feuerwehren Imsbach, Münchweiler und Winnweiler wurden zu einer Tragehilfe angefordert, nachdem klar war, dass sich die Patientin in schwierig zugänglichem Gelände im Bereich der Imsbacher Gruben befand. Nachdem zunächst unpräzise Ortsangaben vorlagen, konnte nach entsprechender Abklärung und Suche die Person schnell ausfindig gemacht werden. Mittels Schleifkorbtrage wurde die Patientin  bis zum Kommandowagen (KdoW), welcher […]
  7. Nach einem Wechsel der Wasseruhr tropfte diese. Da ein Anwohner den zuständigen Versorger nicht erreichen konnte verständigte er die Feuerwehr. Die Wasserversorgung des zur Zeit nicht bewohnten Hauses wurde durch die Feuerwehr Lohnsfeld abgestellt, anschließend konnte der Einsatz beendet werden.  
  8. Nach einer Tankfahrt mit dem Wechselladerfahrzeug (WLF) wurde ein Feuerwehrangehöriger von Passanten angehalten, um als Ersthelfer bei einer Reanimation zu unterstützen. Gemeinsam mit weiteren Helfern wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) durchgeführt. Der Patient wurde an den Rettungsdienst übergeben, welcher die weitere Versorgung übernahm.
  9. Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den […]
  10. noch ein Beitrag zum schwarzen Brett